Dr. Heinrich-Menke-Park

Arft

Inhalte teilen:

Der
"Dr.-Heinrich-Menke-Park", benannt nach einem Biologielehrer aus Koblenz (1880 bis 1956), der sich auch in seiner
Funktion als Landesbeauftragter für den Naturschutz für den Erhalt der
Wacholderheiden eingesetzt hatte, liegt nordwestlich des Eifelortes Arft am Westhang des Rassberges.

Er gehört zu den
bekanntesten Naturschutzgebieten des Rheinlands. Rund 23 Hektar werden von
montaner Wacholderheidelandschaft geprägt. Man erreicht ihn über die B412 von
der A61 kommend in Richtung Nürburgring und weiter über die Landstraße L10
Richtung Langenfeld/Mayen, die gleichzeitig die östliche Grenze des
Naturschutzgebietes ist.



Seit den massiven Freistellungsarbeiten im Frühjahr 2006 erschließt sich dem
wandernden Naturfreund eine annähernd typische Heidelandschaft mit ausgedehnten
Wacholderbeständen. Mehrere, mit Gras bedeckte Naturwege erschließen das
Gelände. Einzelne, ausgesuchte Kiefern und Buchen kontrastieren mit verschiedensten
Wuchsformen des Wacholders. Dazwischen
wachsen teilweise flächendeckend Blaubeersträucher. Da sie den Nachwuchs junger
Wacholderpflanzen und der typischen Calluna-Heide verhindern, wird man nicht umhin
kommen, sie zu entfernen.



Besonderheiten der Fauna und Flora: Vereinzelt Calluna-Heide, standorttypische
Insekten, Wacholderdrossel, Heidelerche, Habicht, Mäusebussard sowie Rehwild, Fuchs und Hase. Zahlreiche Insekten, darunter Warzenbeißer,
Bunter Grashüpfer und Geiskleebläuling, also Vertreter der Leitarten des
LIFE-Projektes, wurden beobachtet.



Sehr schöne Aussicht auf die nah gelegene Hohe Acht
(747 m), dem höchsten Berg der Eifel, die Nürburg im Nordwesten und nach
Südwesten auf die Waldgebiete beiderseits der Nitz, bei guter Sicht bis in den Hunsrück.





Auf einen Blick

Öffnungszeiten

  • Vom 1. Januar bis 31. Dezember

    Der Dr. Heinrich-Menke-Park kann ganzjährig besucht werden.

Ort

Arft

Kontakt

Ortsgemeinde Arft
Dorfstraße 23 a
56729 Arft
Telefon: 00492655 6623598

zur WebsiteE-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn