Ortsgemeinde Virneburg

Virneburg

Inhalte teilen:

Die Ortsgemeinde Virneburg mit etwa 385 Einwohnern liegt in einem Tal – umgeben von den vier Bergen, Brauberg, Schafsberg, Mühlenberg und Bleiberg. In der Ortsmitte befindet sich auf einer weiteren Erhebung die Burgruine Virneburg. Diese wurde schon im 10. Jahrhundert als Stammsitz eines einflussreichen Adelsgeschlechtes erwähnt und ihre eindrucksvolle Burgruine lockt heute gleichermaßen zur Erforschung der überlieferten Geschichte wie zum erfinden neuer Geschichten. Um die Burg und die namengebende Gemeinde Virneburg zu erkunden, bieten sich der Traumpfad „Virne-Burgweg“ und das etwas kürzere Traumpfädchen „Virneburger Burgblicke“ an, welche eine fantastische Mischung aus Wald, offener Heidelandschaft und Historie bieten.
In den beiden oberen Etagen des ehemaligen Schulgebäudes befindet sich heute das Heimatmuseum mit einer Dokumentation der Virneburger Geschichte.

Auf einen Blick

Öffnungszeiten

  • Vom 1. Januar bis 31. Dezember

    Ein Besuch in Virneburg ist ganzjährig möglich, ob zum Wandern, oder um die Natur zu genießen.

    www.virneburg-eifel.de

Ortsgemeinde Virneburg

56729 Virneburg

zur WebsiteE-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn

Das könnte Sie auch interessieren

Blick von der Aussichtsplattform am Hochsimmer, © Foto: Svenja Schulze-Entrup, Quelle: Touristik-Büro Vordereifel

Aussichtsplattform "Silbersandblick" am Hochsimmer

Die Aussichtsplattform "Silbersandblick" befindet sich an der Westflanke des Hochsimmers unweit des Wanderweges hinauf zum Hochsimmerturm. Die rund 26 m² große hölzerne Plattform ist mit 2 großen Sitzbänken ausgestattet und wurde im Sommer 2020 von der Fa. Josef Ackermann in Kooperation mit dem Forst erstellt und der Ortsgemeinde St. Johann offiziell übergeben. Sie bietet einen traumhaften Ausblick auf die namengebende Grube Silbersand, das Nitztal, die umliegenden Gemeinden bis hin zur Nürburg und der Hohen Acht.