Razejunge-Wingert in der Lehmener Würzlay

Lehmen

Inhalte teilen:

Im Sommer 2014 startete für die Terrassenmosel das einzigartigem Projekt "Lavendel- und Naturkräuterfelsterrassen". In den Weingärten des Vereins der Lehmer Razejunge in der "Lehmener Würzlay" befinden sich auf naturgewachsenem Fels sehenswerte Steilstlagenterrassen sowie Jahrhunderte alte Trockenmauern aus regionalen Bruchsteinen und kunstvolle Weinbergstreppen.
Ein Anteil von ca. 2.500 m² der Razejunge-Weinbergterrassen wurde für das Projekt "Lavendel- und Naturkräuterfelsterrassen" in Abschnitten von Mitte des Jahres 2014 bis zum Frühsommer 2015 bearbeitet und bepflanzt und wird anschließend nachhaltig unterhalten und ggf. erweitert. Diese attraktiven Weinbergflächen der "Lehmener Würzlay" befinden sich linksseitig der Mosel, südlich von Lehmen auf der Höhe der Reiherschussinsel, einem Naturschutzgebiet, oberhalb der Staustufe Lehmen gelegen. Moselseitig sind die Wingertterrassen einsehbar von der Bundesstraße B 416, der Bahnlinie Koblenz - Trier, dem Moselfahrradweg und natürlich von der Wasserschifffahrtsstraße der Mosel aus. Bergseitig führt an diesen Parzellen unmittelbar der "Würzlaysteig" vorbei, ein linearer Themenweg der Mosel.Erlebnis.Route über 11,3 km von Lehmen nach Löf. Zahlreiche Thementafeln geben den Wanderern interessante Informationen zu Besonderheiten der Untermoselregion.
Die Razejunge engagieren sich für Natur- und Umweltschutz. Kinder und Jugendliche werden dazu aktiv in Projekte einbezogen. Sie fördern durch verschiedene Aktivitäten die Artenvielfalt von Flora und Fauna in der Lehmener Würzlay, pflegen Weinbergterrassen und Trockenmauern mit kunstvollen Bruchsteintreppen sowie Kleinbiotope in den Steillagen.
Die Lehmer Razejunge sind ein eingetragener, gemeinnütziger und aktiver Verein, sie fördern die Kultur des traditionellen Weinbaus der Terrassenmosel. Hauptzweck ist die Heimatpflege und Heimatkunde.
Der Begriff Razejung leitet sich von der "Raz", einem geflochtenen Rückentragekorb ab. Mit diesem beförderten die jungen Männer aus Lehmen ("Junge") in den Wintermonaten den Stallmist zur Düngung der Weinstöcke in die steilen Weinberglagen. Denn viele Lehmener arbeiteten damals als Bruchsteinmaurer und brachten mit dieser Arbeit sich und ihre Familien über den beschäftigungslosen Winter.
mehr lesen

Auf einen Blick

Öffnungszeiten

  • Vom 13. Mai bis 13. Dezember
    Montag
    08:00 - 18:00 Uhr

    Dienstag
    08:00 - 18:00 Uhr

    Mittwoch
    08:00 - 18:00 Uhr

    Donnerstag
    08:00 - 18:00 Uhr

    Freitag
    08:00 - 18:00 Uhr

    Samstag
    08:00 - 18:00 Uhr

    Sonntag
    08:00 - 18:00 Uhr

Der Razejunge-Wingert kann jederzeit besucht werden. Ein Rastplatz lädt zum Verweilen ein.

Ort

Lehmen

Kontakt

Razejunge-Wingert in der Lehmener Würzlay
Lehmener Würzlay
56332 Lehmen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn