Natur und Kultur, © Touristik Büro Vordereifel

Natur & Kultur

Die Naturerlebnisse in der Eifel, an der Mosel und am Rhein sind nahezu unbegrenzt. Hier können Sie Flora und Fauna noch mit allen Sinnen genießen.

Inhalte teilen:

Bellerberg Büden

Ettringer Bellerberg - Vulkanpark

Ettringen

"Ettringer Bellerberg"
Der Parkplatz der "Ettringer Lay" ist auch Ausgangspunkt für eine Wanderung auf den "Ettringer Beller Berg". Vor rund 200. 000 Jahren flossen aus diesem Vulkan drei gewaltige Lavaströme in die Umgebung unterhalb des Vulkans…

Weitere Infos
Landschaftsdenkmal Ettringer Lay, © Vulkanpark/Kappest

Ettringer Lay - Vulkanpark

Ettringen

"Ettringer Lay"

Vor etwa 150 Jahren entstanden in der "Ettringer Lay" (Lay = Steinbruch) die tiefsten Steinbrüche rund um den Beller Berg-Vulkan. Nicht ohne Gefahr wurden hier die mächtigen Gesteinssäulen seines westlichen Lavastromes gebrochen, um daraus u…

Weitere Infos
Blick zur Hohen Acht, © © Volker Windheuser

Hohe Acht mit Kaiser Wilhelm-Turm

Herresbach

Mit 747 Metern die höchste Erhebung der Eifel!

Die „Hohe Acht“ ist ein tertiärer Vulkan und nicht zuletzt wegen des seit 1909 auf seiner Kuppe stehenden 16,30 Meter hohen „Kaiser-Wilhelm-Turmes“ weithin sichtbar…

Weitere Infos
Schieferregion Kaulenbachtal

Kaulenbachtal

Leienkaul

Zwischen den drei Eifelorten Müllenbach, Laubach und Leienkaul liegt das beeindruckende Kaulenbachtal, in dem einst hochwertiger Dachschiefer gefördert wurde.

Weitere Infos
Kottenheimer Büden

Kottenheimer Büden - Vulkanpark

Kottenheim

"Kottenheimer Büden"

Am "Kottenheimer Büden" (407 m, bei der Ortsgemeinde Kottenheim), der Ostflanke des Beller Berg-Vulkans, öffnet sich Ihnen der Blick in den mächtigsten der drei Lavaströme des Vulkans. Der Büden ist entstanden als vor rund 200…

Weitere Infos
Kottenheimer Winfeld mit Tafeln des Vulkanparks, © Laura Rinneburger

Kottenheimer Winfeld - Vulkanpark

Kottenheim

Vor 200. 000 Jahren ist der Bellerberg-Vulkankomplex ausgebrochen. Heute umgeben Kottenheimer Büden und Ettringer Bellerberg halbmondförmig den eigentlichen Kraterbereich. Im Verlauf der Eruption flossen drei Lavaströme aus dem Kraterbereich…

Weitere Infos
Blick auf die Herrenwiese

Moselschiefer-Straße

Müllenbach bei Kaisersesch

Erleben Sie reizvolle Landschaften, eindrucksvolle Bauwerke und interessante Ausflugsziele rund um den Moselschiefer.

Weitere Infos
Die Ahl, © Stadt Mayen

Vulkanparkstation Ahl

Mayen

In der Nähe des Eifeldorfes St. Johann befindet sich die Ahl. Die Basaltlava entstand vor 400. 000 Jahren beim Ausbruch des Hochsimmer-Vulkans, als ein gewaltiger Lavastrom das Urtal der Nette unter sich begrub. In dem bis zu 40 m mächtigen Lavastrom finden sich bizarre Gesteinsformationen, sowohl monumentale Säulen, als auch kleinste filigrane Gebilde…

Weitere Infos
Vulkanparkstation Mayener Grubenfeld, Felswand, © Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH, D. Ketz

Vulkanparkstation Grubenfeld

Mayen

Das Mayener Grubenfeld gehört zu den ältesten und wichtigsten Abbaustätten für Basaltlava. Der poröse Stein eignet sich hervorragend für Getreidereiben und Mühlsteine. Ein Rundgang führt durch die Grubenlandschaft, hinab in den erkalteten Lavastrom des Bellerberg-Vulkans mit seinen bizarren Säulenbildungen…

Weitere Infos
Katzenberg 2, © Stadt Mayen/P!el Media

Vulkanparkstation Katzenberg mit Römerwarte

Mayen

Auf dem Katzenberg stand die größte spätrömische Höhenbefestigung in der Eifel und Hunsrück. Sie wurde in der unruhigen Zeit um 300 n. Chr. errichtet, als der röm. Limes zerstört worden war.

Um einen möglichst realistischen Eindruck zu vermitteln, wurden rd…

Weitere Infos